BIS: Suche und Detail

 Heimatpreis

Was ist der Heimat-Preis?
Der Heimatpreis ist ein von fünf Elementen aus dem Landesförderungsprogramm ,,Heimat.Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“
Der Heimatpreis wird für besondere ehrenamtliche Verdienste, herausragende Projekte und besonderen Einsatz im Interesse der Gemeinde Waldfeucht verliehen.
Die zu Ehrenden erhalten neben einer Ehrenurkunde der Gemeinde Waldfeucht ein Preisgeld. Das Preisgeld wird aus der Förderung des Landes NRW aus dem Förderbereich „Heimat-Preis“ bestritten. Jährlich erhalten bis zu 3 Vereine, Initiativen, Gruppen oder Einzelpersonen insgesamt 5.000 €.

1. Preis: 2.500 €


2. Preis: 1.500 €


3. Preis: 1.000 €

 

Wozu dient der Heimat-Preis?
Bürgerschaftliches Engagement ist die Basis einer funktionierenden Gesellschaft. In der Gemeinde Waldfeucht engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger vorbildlich und inherausragender Weise in unterschiedlichen Bereichen für das Gemeinwohl. Diese Leistung soll mit der Verleihung des Heimatpreises gewürdigt werden. Die öffentliche Auszeichnung soll gleichzeitig Beispiel sein, andere Bürgerinnen und Bürger zum ehrenamtlichen Engagement zu motivieren und das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für ein verantwortungsvolles gemeinschaftliches Zusammenleben stärken. 

Wer kann den Heimat-Preis erhalten?
Der Preis kann an Vereine, Initiativen, Gruppen und sogar Einzelpersonen aus der Gemeinde Waldfeucht vergeben werden, die sich mit ihren Leistungen auf kulturellem, sportlichem, sozialem, kommunalpolitischem oder wirtschaftlichem Gebiet in besonderer und weit über dem Durchschnitt liegender Weise um die Gemeinde oder einzelne Ortschaften und ihre Bürgerinnen und Bürger langjährig ehrenamtlich verdient gemacht haben.

Diesjähriges Motto
Der Rat hat für das Jahr 2021 als Thema die „Heimat nachhaltig gestalten“ ausgelobt. Hierbei sollen Projekte gefördert werden, die der Attraktivitätssteigerung der einzelnen Ortschaften, dem gesellschaftlichen Zusammenhalt und dem Erhalt von Bräuchen, Kulturen sowie Traditionen nachhaltig dienen.

Bewertungskriterien für den Heimat-Preis
Die ehrenamtliche Tätigkeit
- beinhaltet ein Projekt oder eine Initiative, die bis zum 31.08.20201 umgesetzt wurde.
- beinhaltet eine besondere, außergewöhnliche Leistung über einen längeren Zeitraum.
- hat einen Vorbildcharakter, lebt von Innovation und Motivation.
- ist lokal nachhaltig und gibt Impulse für weiterwirkendes Engagement.

Wie wird der Heimat-Preis beantragt?
Bewerbungen sind bis zum 31. August des jeweiligen Jahres schriftlich bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. 

Bewerbungen sind mit dem Titel des Projektes und einer Begründung zu versehen, die das Engagement darlegt. Die Beilage einer Projekt- oder Maßnahmenbeschreibung ist für die Beurteilung der Leistung von Vorteil.

Wer entscheidet über die Vergabe?
Über die Bewerbungen berät der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Waldfeucht in nicht öffentlicher Sitzung. Die Sitzung wird im Regelfall im Herbst stattfinden. Dieser Ausschuss besteht aus 17 Ratsmitgliedern aller im Gemeinderat vertretenen Parteien sowie dem Bürgermeister als Vorsitzenden. Die Abstimmung über eine  Empfehlung, die dieser Ausschuss an den Rat gibt, erfolgt nach einem speziellen Punktesystem. Bei Punktegleichheit entscheidet ein in der Sitzung zu ziehendes Los.
Über die ausgesprochene Empfehlung entscheidet der Rat der Gemeinde Waldfeucht dann schlussendlich mit einfachem Beschluss in nicht öffentlicher Sitzung.
Die Abstimmungen erfolgen natürlich geheim.
Über das Ergebnis wird bis zur Preisverleihung Stillschweigen vereinbart.

Zusätzliche Informationen
Die Heimatpreisordnung der Gemeinde Waldfeucht und die Landesförderung sind nach den Förderrichtlinien bis 2022 befristet. Die Preisträger haben sich entsprechend der
NRW-Richtlinie anschließend einem Wettbewerb auf Landesebene zu stellen.

Fristen

Die Bewerbungsfrist in 2021 endet am 31.08.2021

Dienstleistung jetzt online nutzen!

Heimatpreis

1. Preis: 2.500 €


2. Preis: 1.500 €


3. Preis: 1.000 €

 

Wozu dient der Heimat-Preis?
Bürgerschaftliches Engagement ist die Basis einer funktionierenden Gesellschaft. In der Gemeinde Waldfeucht engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger vorbildlich und inherausragender Weise in unterschiedlichen Bereichen für das Gemeinwohl. Diese Leistung soll mit der Verleihung des Heimatpreises gewürdigt werden. Die öffentliche Auszeichnung soll gleichzeitig Beispiel sein, andere Bürgerinnen und Bürger zum ehrenamtlichen Engagement zu motivieren und das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für ein verantwortungsvolles gemeinschaftliches Zusammenleben stärken. 

Wer kann den Heimat-Preis erhalten?
Der Preis kann an Vereine, Initiativen, Gruppen und sogar Einzelpersonen aus der Gemeinde Waldfeucht vergeben werden, die sich mit ihren Leistungen auf kulturellem, sportlichem, sozialem, kommunalpolitischem oder wirtschaftlichem Gebiet in besonderer und weit über dem Durchschnitt liegender Weise um die Gemeinde oder einzelne Ortschaften und ihre Bürgerinnen und Bürger langjährig ehrenamtlich verdient gemacht haben.

Diesjähriges Motto
Der Rat hat für das Jahr 2021 als Thema die „Heimat nachhaltig gestalten“ ausgelobt. Hierbei sollen Projekte gefördert werden, die der Attraktivitätssteigerung der einzelnen Ortschaften, dem gesellschaftlichen Zusammenhalt und dem Erhalt von Bräuchen, Kulturen sowie Traditionen nachhaltig dienen.

Bewertungskriterien für den Heimat-Preis
Die ehrenamtliche Tätigkeit
- beinhaltet ein Projekt oder eine Initiative, die bis zum 31.08.20201 umgesetzt wurde.
- beinhaltet eine besondere, außergewöhnliche Leistung über einen längeren Zeitraum.
- hat einen Vorbildcharakter, lebt von Innovation und Motivation.
- ist lokal nachhaltig und gibt Impulse für weiterwirkendes Engagement.

Wie wird der Heimat-Preis beantragt?
Bewerbungen sind bis zum 31. August des jeweiligen Jahres schriftlich bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. 

Bewerbungen sind mit dem Titel des Projektes und einer Begründung zu versehen, die das Engagement darlegt. Die Beilage einer Projekt- oder Maßnahmenbeschreibung ist für die Beurteilung der Leistung von Vorteil.

Wer entscheidet über die Vergabe?
Über die Bewerbungen berät der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Waldfeucht in nicht öffentlicher Sitzung. Die Sitzung wird im Regelfall im Herbst stattfinden. Dieser Ausschuss besteht aus 17 Ratsmitgliedern aller im Gemeinderat vertretenen Parteien sowie dem Bürgermeister als Vorsitzenden. Die Abstimmung über eine  Empfehlung, die dieser Ausschuss an den Rat gibt, erfolgt nach einem speziellen Punktesystem. Bei Punktegleichheit entscheidet ein in der Sitzung zu ziehendes Los.
Über die ausgesprochene Empfehlung entscheidet der Rat der Gemeinde Waldfeucht dann schlussendlich mit einfachem Beschluss in nicht öffentlicher Sitzung.
Die Abstimmungen erfolgen natürlich geheim.
Über das Ergebnis wird bis zur Preisverleihung Stillschweigen vereinbart.

Zusätzliche Informationen
Die Heimatpreisordnung der Gemeinde Waldfeucht und die Landesförderung sind nach den Förderrichtlinien bis 2022 befristet. Die Preisträger haben sich entsprechend der
NRW-Richtlinie anschließend einem Wettbewerb auf Landesebene zu stellen.

https://service.waldfeucht.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/7724/show
Fachbereich Zentrale Dienste
Lambertusstraße 13 52525 Waldfeucht

Frau

Andrea

Offermanns

Sachbearbeiter/in

9

02455 399-11
a.offermanns@waldfeucht.de